Wie kann ich mein Fahrrad richtig reinigen? Schritt für Schritt Anleitung!

//Wie kann ich mein Fahrrad richtig reinigen? Schritt für Schritt Anleitung!

Wie kann ich mein Fahrrad richtig reinigen? Schritt für Schritt Anleitung!

Nach dem Winter kann es passieren, dass die nassen und schmutzigen Straßen mit Schlamm, Sand und andere Ablagerungen ihre Spuren auf Ihrem Fahrrad hinterlassen haben. Es ist also mit ziemlicher Sicherheit notwendig, den Drahtesel komplett zu reinigen .

Schmutz oder Schotter, der sich auf den beweglichen Teilen Ihres Fahrrads befindet, kann zu Verschleiß und Beschädigung führen. Sie werden auch feststellen, wie viel schneller und geschmeidiger sich Ihr Fahrrad anfühlt, nachdem Sie es gut gereinigt und die Kette geölt haben.

Ausrüstung

  • Saubere Lumpen (alte T-Shirts, reichen aus)
  • Eine kleine Bürste (Sie können eine alte Zahnbürste verwenden)
  • Eine große, weiche Bürste oder ein Autoschwamm
  • Ein großer Eimer warmes, seifiges Wasser (Spülmittel funktioniert gut)
  • Spezieller Fahrradentfetter (dies erleichtert die Reinigung besonders verschmutzter Teile Ihres Fahrrads wie Kette und Kassette erheblich)
  • Kettenöl
  • Einige Einwegbehälter (alte Joghurtbecher sind ideal)

Seien wir ehrlich, es ist unwahrscheinlich, dass Sie Ihr Fahrrad jede Woche gereinigt haben, wie es im Winter oft empfohlen wird. Sie haben wahrscheinlich entschieden, dass es an der Zeit ist, Ihr Fahrrad zu reinigen, nachdem Sie die dicke Schlammschicht bemerkt haben, die es nun schmückt. Es kann eine Offenbarung sein, wenn Sie sich daran erinnern, dass Teile Ihres Fahrrads ursprünglich silberfarben und nicht schwarz oder braun waren.

1. Bevor Sie anfangen:

Geben Sie sich selbst einen großen Klaps auf den Rücken. Die nächsten 20 Minuten werden wahrscheinlich nicht die lustigsten sein, aber Sie werden Ihrem Fahrrad und sich selbst einen großen Gefallen tun. Wenn Sie Ihr Fahrrad sauber und gut ölen, wird es länger halten und ruhiger fahren. Außerdem kann nichts das Gefühl der Zufriedenheit überbieten, das man nach einer lästigen Aufgabe wie dieser bekommt.

2. Machen Sie sich bereit:

Ziehen Sie alte Kleidung an, es wird schmutzig. Sie können ein Paar Einweghandschuhe verwenden, um zu verhindern, dass Ihre Hände schmutzig werden. Oder wenn Sie ein wenig Vaseline über Ihre Hände reiben und dabei besonders auf Ihre Nägel achten (wo Öl die Tendenz hat, lästig zu werden), entsteht eine Beschichtung, die Ihre Hände nach der Reinigung leichter reinigen lässt.

Stellen Sie Ihr Fahrrad an einen stabilen Ort und stellen Sie sicher, dass es nicht umkippt, benutzen Sie Ihren Fahrradständer oder lehnen Sie es an eine Wand. Es ist gut, das Rad dort aufzustellen, wo das Wasser abfließen kann.

3. Entfettung:

Ein wenig Entfettungsmittel in einen Topf gießen. Abhängig von den Anweisungen des Herstellers können Sie den Entfetter verwenden und dann zehn Minuten einwirken lassen. Verwenden Sie die Zahnbürste, um Ihre Kette und Zahnräder sanft mit dem Entfetter zu schrubben. Sie sollten einen sichtbaren Unterschied sehen, da die Teile von dunkel und ölig zu glänzend und sauber werden. Wenn Sie es vorziehen, dann können Sie Kettenreinigungsmittel kaufen, die Entfettungsmittel beinhalten und die Kette gleichzeitig reinigen.

4. Die Gänge komplett sauber bekommen:

Es ist eine gute Idee, während der Reinigung den Gang zu wechseln, d.h. Sie können auf alle Zahnräder zugreifen und sie vollständig reinigen. Wenn es eine Weile her ist, seit Sie Ihr Fahrrad zuletzt gereinigt haben, wird es wahrscheinlich zu einer Ansammlung von Fett und Dreck auf Ihrer Kette kommen.

Tipp: Eine effiziente Reinigungsmethode ist, die Zahnbürste gegen einen der Zähne der Zahnräder zu legen und die Pedale vorsichtig nach hinten zu drehen. Wenn sich das Zahnrad dreht, können Sie alle Zähne auf einmal reinigen. Sie müssen jedoch darauf achten, dass Sie nicht zu schnell arbeiten, sonst riskieren Sie, dass Sie Schmutz aufwirbeln.

5. Seife und Spülung:

Sobald du überzeugt bist, dass die schmutzigsten Teile deines Fahrrads schön und sauber sind, ist es Zeit, zum Rahmen überzugehen. Holen Sie sich Ihren Eimer mit Wasser und waschen Sie großzügig den ganzen Schlamm und Schmutz von Ihrem Rahmen mit einem Schwamm oder einem alten Tuch. Beginnen Sie oben und arbeiten Sie nach unten, dann wiederholen Sie den Vorgang mit einem Eimer mit sauberem Wasser, um die Seife vom Fahrrad abzuspülen.

Es ist eine gute Idee, die Felgen Ihred Rads mit einer weichen Bürste zu schrubben. Stellen Sie sicher, dass nichts an der Innenseite der Bremsbeläge klebt und reinigen Sie diese auch.

6. Nachölen:

Jetzt ist es an der Zeit, die beweglichen Teile Ihres Fahrrads zu schmieren. Es versteht sich von selbst, dass Sie darauf achten sollten, kein Öl dort hinkommen zu lassen, wo es nicht sein sollte (z.B. auf Ihren Bremsbelägen oder Radfelgen). Um die Kette zu ölen, lassen Sie eine sparsame Menge Fahrradschmiermittel auf die Kettenglieder fallen, während Sie langsam die Pedale drehen und das Ölen einstellen, sobald Sie wieder am Anfang der Kette sind. Anschließend die hintere Kassette leicht einfetten.

Lassen Sie das Öl etwa fünf Minuten lang einwirken und wischen Sie dann alle überschüssigen Teile ab. Überschüssiges Schmiermittel zieht Schmutz an und lässt ihn an der Kette haften. Wenn nötig, ölen Sie die anderen beweglichen Teile des Fahrrads, wie die Bremshebel und Schalthebel, leicht ein. Ölen Sie sparsam und wischen Sie Überschüsse mit einem alten Tuch auf.

7. Zeit zum Trocknen:

Bewegen Sie Ihr Fahrrad vorsichtig auf und ab, um etwas von dem Wasser zu entfernen, dann lassen Sie es entweder Lufttrocknen oder trocknen es mit alten Tüchern selbst ab.

Die Reinigung Ihres Fahrrads bietet eine gute Möglichkeit, auf Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigung zu prüfen; Bremsbeläge, die ersetzt werden müssen, abgenutzte Reifen, nicht richtig laufende Räder und so weiter.

Wir hoffen, dass Sie nun genau wissen wie Sie bei der Reinigung Ihres Fahrrads vorgehen müssen. Nun schalten Sie den PC aus und machen Sie sich an die Arbeit! Ihr Fahrrad wird es Ihnen mit Sicherheit danken.

2018-11-27T13:30:16+00:00Uncategorized|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment